Musikalisch exzellent & flexibel

335

Bei der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach hat die neue Spielzeit 2020/2021 begonnen. Aufgrund der aktuellen Situation hat man sich entschlossen, die Saisonbroschüre durch dreimonatige Vorschau-Hefte zu ersetzen.

Chefdirigent Markus Huber und Intendantin Michaela Barchevitch
(Foto: Thüringen Philharmonie Gotha)

»Wir sind froh darüber, dass es uns in dieser ungewöhnlichen Spielzeit gelungen ist, ein aus künstlerischer Sicht sehr anspruchsvolles Spielplankonzept zu entwickeln, mit dem wir zugleich in der Lage sind, flexibel auf die sich nahezu täglich ändernde Lebensbedingungen zu reagieren«, betont die Intendantin Michaela Barchevitch. 

Als Artist in Residence konnte die exzellente Künstlerin Midori Seiler gewonnen werden. Sie ist eine außergewöhnliche, international anerkannte Künstlerin und gefragte Spezialistin auf dem Gebiet der historisch informierten Aufführungspraxis, die in einer Doppelfunktion als Solistin und Leiterin mit dem Orchester in drei Produktion auftreten wird. Midori Seiler gehört zu den wenigen Persönlichkeiten, die sich in verschiedenen musikalischen Epochen heimisch fühlen. 

»Besonders stolz sind wir darauf, bei uns auch in der Konzertsaison 2020/2021 wieder eine Vielzahl an international renommierten musikalischen Gästen begrüßen zu dürfen«, erklärt der Chefdirigent Markus Huber. Dazu zählen der »Hexenmeister der Blockflöte«, Maurice Steger, der Star-Countertenor -Valer Sabadus sowie die großartigen Solisten Bernd, Glemser, Fabio Martino, Roman Patkolo und Miriam Rodrigues-Brüll. 

Für jedes Konzert der Abo-Reihe A wurde ein spannendes Motto ausgewählt. »Neben den bekannten Komponisten und Werken von Tschaikowsky, Mozart, Bruckner, Beethoven, Wagner, oder Liszt führen wir auch neue, unerhörte musikalische Welten und Kompositionen von Vasks, Pärt, Bodorova oder Weinberg auf. Musikalisches Neuland, welches wir gerne mit Ihnen gemeinsam erforschen wollen!«, freuen sich Huber und Barchevitch.

Mehr Infos: www.thphil.de