Exklusive One Man Show

166
Hans Christian Schink vor seiner Arbeit »Weimar (2000)«
(Foto: Sylvia Obst)

Organisiert vom Erfurter Kunstverein, präsentiert der Erfurter Fotokünstler Hans-Christian Schink Fotografien seit 1990 in der Kunsthalle Erfurt.

»Hans-Christian Schink ist ein Künstler, der fotografisch in die Fußstapfen des New Topography Movement getreten ist. Er zeigt, was IST, aber keine touristischen Highlights, sondern zum einen die Natur in ihrer ureigensten Form und zum anderen mit den menschlichen Eingriffen versehen. Er benennt fotografisch die Fußabdrücke des Menschen, die in der Gestaltung der Landschaft präsent sind. Zudem entfaltet er in Serien auch die Reflexion der eigenen Arbeit«, betont Prof. Kai-Uwe Schierz, Direktor der Kunsthalle Erfurt, kurz vor der geplanten Eröffnung der Fotoschau Anfang November. Seither schlummert die imposante und exklusive Foto-Ausstellung mit insgesamt 165 Arbeiten, die den Betrachter indirekt durch die ganze Welt führen und sich über die gesamte Kunsthalle ausbreiten, irgendwie vor sich hin. Die aktuellen Anti-Corona-Maßnahmen verbieten eine Öffnung fürs Publikum im November. Alle hoffen nun auf den Dezember.

Hans-Christian Schink, 1961 geboren in Erfurt, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der zeitgenössischen Fotografie aus Deutschland. Seine Serien »Verkehrsprojekte Deutsche Einheit«, »LA« oder »1 h« wurden zahlreich publiziert, international vielfach ausgestellt und preisgekrönt. Rund 30 Jahre nach seinem Start mit der Kamera soll die Ausstellung, in einer vom Künstler selbst vorgenommenen Auswahl, die Vielfalt und Qualität seiner fotokünstlerischen Projekte bis heute zeigen.

Ergänzend zu Hans-Christian Schinks Werkschau in der Kunsthalle Erfurt präsentiert die Galerie Rothamel ausgewählte Arbeiten aus den Serien »Vietnam« und »Antarctica« — das kann man bis 23. Dezember besuchen (geöffnet, weil: Einzelhandel!) dienstags bis freitags 13–18 Uhr, samstags 11–16 Uhr.

Hans-Christian Schink:
SO WEIT. Fotografien seit 1990.

Eine Ausstellung des Erfurter Kunstvereins
bis 10. Januar 2021,
Kunsthalle Erfurt

Infos zu Öffnungszeiten und mehr:
www.erfurter-kunstverein.de
www.rothamel.de