Lesestoff für die Frühlingszeit

385

Mit dem anhaltenden Lockdown ist der Zugang zu kulturellen Angeboten außerhalb der eigenen vier Wände weiterhin empfindlich eingeschränkt – ein Umstand, der das Buch noch mehr als sonst zu einer willkommenen Alternative werden lässt. Bei der Qual der Wahl der passenden Lektüre stehen wir natürlich gern hilfreich zur Seite — mit Büchertipps zu aktuellen Neuerscheinungen. Heute:

Alexander Braun: »Will Eisner – Graphic Novel Godfather«

Meisterwerk über den Comic-Gott

Alexander Braun: “Will Eisner – Graphic Novel Godfather
Avant Verlag, 384 Seiten (geb.)

Der Kunsthistoriker Alexander Braun befasst sich schon seit vielen Jahren mit der Kunstform des Comics – insbesondere mit den amerikanischen Pionieren dieses bildgewaltigen Literaturgenres. Seine gleichermaßen fundiert, lehrreich und spannend geschriebenen Veröffentlichungen brachten ihm schon zweimal den „Eisner Award“, eine Art Oscar der Comic-Kunst, ein. Vor diesem Hintergrund nimmt man sein neuestes, gerade im Avant-Verlag erschienenes Buch zum Leben und Wirken des Graphic Novel-Pioniers Will Eisner mit höchsten Erwartungen in die Hände. Die Braun natürlich vollumfänglich einlöst. In „Will Eisner – Graphic Novel Godfather“ lernt man so viel über das Medium Comic im Allgemeinen und Will Eisners Werdegang sowie mehrere Jahrzehnte übergreifenden, genreprägenden, künstlerischen Output im Besonderen, bekommt so viele seiner erstklassigen Comic-Kunstwerke auszugweise vorgestellt, dass man diese minutiös aufbereitete, brillant recherchiert, anekdoten- und bildreiche Will Eisner-Bibel begeistert und völlig fasziniert ohne weiteres wie einen Roman wegschmökert. Ein Fest für Geist und Auge.