Eine absurde Lesung

117

Am Samstag, den 6.11.2021 wird es in der Blauen Bühne Erfurt einen literarischen Salon besonderer Art geben.

Im „Salon surreal“ treffen mit Gerry X, Christian Mahlow und René Porschen drei Autoren aus verschiedenen Himmelsrichtungen aufeinander, die der Hang zum surrealen Szenario eint und die seltsame Welten in die Fantasien ihrer Gäste einpflanzen.

Gerry X´ „Dilemma Nullzone“ etwa zelebriert den dystopischen Stillstand schräger Figuren, der Lesende auf einem postapokalyptischen Aussteigerplaneten wähnt und unweigerlich die große Frage nach dem Sinn dieser Überreste hedonistischer Kultur aufwirft. Christian Mahlows „Die Walin“ wiederum ist eine kafkaeske Parabel, die vom absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens in seiner Wohnstube erzählt und diverse Deutungsebenen zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis eröffnet. René Porschens „Kokon“ zuguterletzt ist ein verspieltes Paralleluniversum, ein fraktal wabernder Organismus, das unsere Liebe für exzentrische Sprachmalerei in Resonanz bringt und unzählige Bilder erzeugt.

Salon surreal: am 06.11.2021 um 19.00 Uhr in der Blauen Bühne Erfurt, Thälmannstraße 59.