Politische Märchenkomödie im Nerly

207

Der Schauplatz e.V. hat 2021 die politische Märchenkomödie “Der Drache” von Jewgeni Schwarz auf die Bühne gebracht. Nun wird das Stück im Januar und Februar im Nerly zu sehen sein.

Der Held Lanzelot will die Stadt vom Drachen befreien. Jedoch er stößt auf Ablehnung, sowohl bei den Bewohnern, als auch bei den Stadtoberen. Kann er den Diktator bezwingen und Elsa aus dessen Händen befreien? Und wie reagieren diejenigen auf Lanzelot und seine Absichten, die aus der Herrschaft des Drachen ihre Vorteile gezogen haben?

Erik Studte als Lanzelot.
Foto: © Niklas Schramm

In seinem dramatischen Text beschreibt Jewgeni Schwarz eine Gesellschaft und ihre Schutzmacht: den Drachen. Er sorgt für Wohlstand und Frieden, und keine fremde Macht wird sich je trauen, in einen Krieg gegen die beschützte Stadt zu ziehen. Jedoch hat dieser Schutz einen hohen Preis: der Drache bekommt einmal im Jahr eine junge Frau als Lohn für seine Dienste. Nun, alle Honoratioren der Stadt bemühen sich, daraus einen Akt der Freiwilligkeit zu kreieren. Die Frauen kehren nicht zurück.
Als ein junger Mann (Lanzelot) erscheint, der ankündigt, gegen den Drachen zu kämpfen, ist niemand begeistert. Auch die junge Frau Elsa nicht, die als nächstes geopfert werden soll. Schließlich ist es eine Ehre, zum Drachen zu gehen, auch wenn das irdische Leben damit ausgehaucht ist.

Was erzählt uns dieses Bühnenmärchen heute? Welchen Preis sind wir heute bereit zu zahlen, um in Sicherheit zu leben? Vor welchen offensichtlich schrecklichen Tatsachen verschließen wir die Augen, damit alles so bleibt, wie es ist? Und welche unheilvollen Bräuche und Rituale werden in unserer heutigen Gesellschaft umgedeutet, so dass sie als ehrbar oder unverzichtbar gelten?

Es spielen:

Katrin Heinke (Bürgermeister, Freundin)
Julia Maronde (Elsa, Freundin)
Ronald Mernitz (Drache, Kerkermeister)
Erik Studte (Lanzelot, Heinrich)
Johannes Gräbner (Charlesmagne, Kater, Kontrabass)

Regie: Werner Brunngräber
Bühne und Kostüm: Coco Ruch

Katrin Heinke, Julia Maronde und Ronald Mernitz als Bürger.
Foto: © Niklas Schramm

Der Verein zur Förderung der Kultur und des darstellenden Spiels Schauplatz e.V. hat sich 2010 gegründet und ist in Thüringen aktiv in den Bereichen Theater, Figurentheater, Musik und Kulturpädagogik.

“Der Drache” von Jewgeni Schwarz: am 29.01.2022 (Premiere) um 20 Uhr sowie am 30.01., 04.02. und 05.02.2022 um jeweils 19 Uhr im Nerly, Marktstraße 6, Erfurt.