Von Freiheit, Kunst und Macht

352

“Hoffmanns Erzählungen” von Jacques Offenbach feiert Premiere am Theater Erfurt.

Der Komponist Jacques Offenbach konnte das Werk zu Lebzeiten nicht mehr vollenden. Er hinterließ eine unvollständige und unübersichtliche Materialsammlung, die im Laufe ihrer Aufführungsgeschichte immer wieder neu sortiert, gekürzt und ergänzt wurde.

Foto: Lutz Edelhoff

Ausgangspunkt des Werks sind eine Reihe von Erzählungen des Künstlers und Multitalents E.T.A Hoffmann. Hoffmann war nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Jurist, Komponist, Dirigent, Musikkritiker, Zeichner sowie Karikaturist tätig und erfand sich immer wieder neu. Seine fantasievollen, schrägen und satirischen Geschichten, die in “Hoffmanns Erzählungen” verarbeitet wurden, hielten der Gesellschaft den Spiegel vor, regelmäßig legte er sich mit den politischen Mächten seiner Zeit an. Die Erfurter Neuinszenierung von Balázs Kovalik betrachtet in einer tragikomischen Politsatire das Verhältnis von Macht und Freiheit.

Kovalik war viele Jahre in Ungarn ein angesehener Regisseur, bevor er aus politischen Gründen seine Heimat verlassen musste und seit einigen Jahren als Regisseur in Deutschland große Erfolge feiert.

Jacques Offenbachs „Les Contes d’Hoffmann“ (Originaltitel) gilt als Opéra-fantastique in fünf Akten, das Libretto stammt von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré. Die Uraufführung erfolgte in Paris 1881. In Erfurt ist diese zurzeit nur selten gespielte Oper des sogenannten Operettenkönigs Jacques Offenbach in französischer Sprache selbstverständlich mit Übertiteln zu erleben.

Foto: Lutz Edelhoff

Die musikalische Leitung obliegt Yannis Pouspourikas. Für die Inszenierung zeichnet Balázs Kovalik, fürs Bühnenbild Hermann Feuchter und für die Kostüme Sebastian Ellrich verantwortlich.

“Hoffmanns Erzählungen”: Bis zum 10. April sind sechs Vorstellungen im Theater Erfurt zu erleben. Im Monat Februar am 05.02. um 19 Uhr, am 11.02. um 19:30 Uhr und am 27.02. um 15 Uhr. Karten und mehr: theater-erfurt.de!

Text: Sylvia Obst
Dieser Text erschien in Ausgabe Nr. 58 des tam.tam Stadtmagazins.