Märchenaustellung im Kultur: Haus Dacheröden

68

Am Freitag, den 8. Juli 2022 um 19 Uhr, eröffnet das Kultur: Haus Dacheröden die neue Ausstellung „Rotkäppchen spricht“ von Julia Kneise.

Märchen begegnen uns im Täglichen, schleichen sich in unsere Träume und finden sich auf den Schauplätzen der Kinderzimmer und in alten Ohrensesseln wieder. Wir blättern um, erinnern uns an Früheres, entdecken Vertrautes und stoßen auf Fremdes. Wir sind heimliche Zuschauer, stille Mitwirkende, laute Zweifler.

Die Malerei kann mitunter sichtbar machen, was das Auge allein nicht sehen kann. Sie kann sich dem Verborgenen öffnen und uns so an ihrem Erzählten Teil haben lassen. Wenn sich dabei eine kraftvolle Spannung auf den Betrachter überträgt, kann im besten Fall etwas von dem Zauber zurück bleiben und wir finden uns in den Bildern selbst.

Foto: © Julia Kneise

Die 1985 in Eisenach geborene und in Erfurt lebende und arbeitende Thüringer Künstlerin Julia Kneise bedient sich archaischer Ausdrucksformen und mystischer Zeichen und nutzt diese als Spiegel der Zeit. Egal ob in der Landschaft, im Tierbildnis oder im menschlichen Porträt: immer ist es die stille Kraft, die sie in ihren Bildern sucht.

Am Freitag, den 8. Juli 2022, eröffnet das Kultur: Haus Dacheröden die neue Ausstellung “Rotkäppchen spricht” um 19 Uhr. Musikalisch wird der Abend von Linda Trillhase mit Chansons und Posie umrahmt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung zur Vernissage wird unter kontakt@dacheroeden.de oder der Telefonnummer 0361 – 644 123 75 gebeten.

“Rotkäppchen spricht”: vom 9. Juli bis 1. Oktober 2022 immer Mittwoch bis Freitag von 12 bis 17 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr im Kultur: Haus Dacheröden, Anger 37, Erfurt. Der Eintritt ist frei!