Weimar — neu ausgeleuchtet

191

Das Genius Loci Weimar Festival verbindet als Festival für Projektionskunst und Medienarchitektur auch in seiner 9. Auflage wieder viele unterschiedliche Genre: Architektur, Media Art, Design, Performing Arts und Bildende Kunst.

(Foto: Henry Sowinski)

Das Festival ist in der Dichter-, Musiker- und Denkerstadt, dem Geburtsort des Bauhauses und der Weimarer Republik mit seinen vielen historischen Gebäuden aus Klassizismus, Jugendstil und Moderne beheimatet. Künstler aus über 30 Ländern haben sich in den Wettbewerben der vergangenen Jahre bereits mit den historischen Orten der Klassikerstadt und der jungen Kunstform Videomapping beschäftigt. Jedes Jahr reichen mehr als 90 Künstlergruppen ihre sehr aufwändig produzierten Entwürfe ein.

In seiner 9. Edition widmet sich Genius Loci Weimar den ebenso großen wie gegensätzlichen nationalen Jahresthemen 2020: Einerseits feiert Deutschland mit dem ›Jahr der Musik‹ große Komponisten und Werke der Hochkultur. Genauso gedenkt man aber auch der Ereignisse rund um die ›Stunde Null‹ vor 75 Jahren — dem totalen Zusammenbruch am Ende des Dritten Reiches. Auch in Thüringen sind diese Jahrestage und Jubiläen unmittelbar mit der regionalen Geschichte verbunden: Musikland 2020, 75 Jahre Buchenwald-Befreiung und 100 Jahre Thüringen. Dieser Dualität auf der Spur, begegnet auch die diesjährige Festivalstrecke vergangenen großen Zeiten und Unzeiten auf engstem Raum. 

Zu sehen sind während des dreitägigen Festivals unter anderem die Gewinnerbeiträge von Emanuele Musca und Vincenzo Gagliardi, die mit ihrer Arbeit »Inside« einen ungewöhnlichen Einblick in die Erinnerungen des Marstall-Gebäudes wagen sowie das Animationsvideo »West-east conversation« von Soheil -Seraji und Nadira Madreimova, in dem die beiden Künstler aus Iran und Russland vorm Goethe- und Schiller-Archiv Gedanken und Ideen aus Goethes »West-östlichem Diwan« höchst poetisch umsetzen. 

Der Zugang zur geführten Festivalroute ist nur ab Burgplatz und mit gültigem Zeitfensterticket möglich. Zeitfenster können Besucher*innen ab dem 01.11. unter www.genius-loci-weimar.org buchen.

Genius Loci Weimar Festival
27.–29.11.2020, Verschiedene Orte in Weimar