Entspannung für Körper und Seele

173
(Foto: SWE/Bäder)

Getreu dem Motto »Eintauchen und ­Wohlfühlen — in der kühlen Jahreszeit« wird am 7. November wieder zur Thüringer Bädernacht eingeladen. Auch die Roland Matthes Schwimmhalle in Erfurt öffnet die Türen ihrer Wohlfühloase zum Entspannen.

Es ist die 10. Thüringer Bädernacht am 7. November in Erfurt. »Wir freuen uns, die Thüringer Bädernacht trotz Corona durchführen zu können und achten auch an diesem Abend auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln«, sagt Kathrin Knabe-Lange, Betriebsleiterin der SWE Bäder GmbH, und hofft auf das Verständnis der Besucher.

Badebegeisterte Besucher können bis spät in die Nacht schwimmen, der Musik lauschen, ihre Fitness testen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. In der Zeit von 18 bis 23.30 Uhr erwartet alle Gäste ein besonderes Wohlfühlprogramm. Alle, die sich bewegen möchten, können sich bei Aquajogging im Tiefwasser oder Aquapower und Aquabalance im Flachwasser ausprobieren. Die Schwimmhalle wird farbig illuminiert. »Funny-music« sorgt für gute Stimmung und führt durch den Abend. Wer möchte, kann sich Techniktipps in verschiedenen Schwimmarten abholen oder SWIMTAG, die neue Trainingshilfe, testen. 

Für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen farbige Lichter in der Sauna, aber auch im Außenbereich. Aufgüsse mit ätherischen Ölen, Klangschale oder Regenmacher garantieren einen entspannten Abend. So ganz nebenbei tun Saunagänger übrigens auch etwas für ihre Gesundheit. Unter Saunafans wird gar gemunkelt, das regelmäßige Schwitzen sei der perfekte Faltenkiller, da die Haut entschlackt und Feuchtigkeit besser gespeichert werden kann. Auch bei Schlafstörungen haben Saunafreunde gute Erfahrungen gemacht. Der Stoffwechsel wird angeregt, Stresshormone werden abgebaut. Der extreme Wechsel zwischen kalten und hohen Temperaturen zwingt den Körper regelrecht zum Entspannen.

(Foto: Steve Bauerschmidt)