Stadtraum in der Box

101

Mit der Eröffnung der Installation “Stadtraum in der Box” von Jockel Deckert und Rainer Mester startet die 17. Auflage der Ausstellungsreihe in den StadtRaumBoxen.

Stadtraumboxen, die drei Schaukästen künden von einer Zeit als das Erfurter Schauspielhaus noch ein solches war und man hier erfuhr, welche Inszenierungen auf der Bühne zu erwarten waren. Seit einigen Jahren verheißt die künstlerische Bespielung dieser Boxen einen Aufbruch in eine Zeit, da in diesem Haus wieder Kultur erzeugt und gezeigt werden wird. Erstmals wurden Architekten angefragt, sich mit den Stadtraumboxen auseinander zu setzen. dma (Berlin/Erfurt) sind zwei für ihre Entwürfe und realisierten Projekte mehrfach ausgezeichnete Architekten, die in ihrer Arbeit immer wieder die Grenze zwischen Architektur und bildender Kunst aufheben.

Foto: © dma| deckert mester architekten

Über ihre Arbeit für die StadtRaumBoxen sagen sie: “Für uns lag es auf der Hand, dass wir den Stadtraum in die Boxen holen wollen. Mit unserer kleinen Installation verweisen wir darauf, dass nicht nur die Boxen selber Teil des Stadtraumes sind, sondern in ihnen Stadtraum stattfindet. Wir wollen damit die verschiedenen Maßstäblichkeiten des gebauten Raumes bewusst machen und den Blick dafür schärfen. Es geht um den Perspektivwechsel beim Erlebnis Stadt, der Stadtraum wird selbst zur Bühne inszeniert, wird zum geschichteten Bühnenbild. Dabei finden sich Raum-Zitate, die Bezüge zum alten und jüngeren Erfurt herstellen.”

StadtRaumBoxen #17: dma | deckert mester architekten: Vom 28.10. – 12.12.2021 im KulturQuartier Schauspielhaus, Klostergang 4, Erfurt. Die Eröffnung findet am 28. Oktober 2021 um 18 Uhr am selben Ort statt.