Zwei Fotoausstellungen auf einen Streich

23

Das fängt ja gut an! Mit gleich zwei Foto-Ausstellungen an nur einem Wochenende startet das Kultur: Haus Dacheröden in das neue Jahr. Beide Expositionen haben mit Musik zu tun: Ab Freitag sind Bilder von Sebastian Niebius zu sehen, der das Tanzen zu seinem Thema gemacht hat. Einen Tag später folgt Fotograf Peter Runkewitz mit Aufnahmen, die den Musiker Martin Kohlstedt porträtieren.

Niebius ließ sich von einem Konzert von “Florence + The Machine” im Jahr 2018 inspirieren. Ihre Songzeile “… and when you don’t know what to do, you dance!” beeindruckte ihn nachhaltig. In einer von Krisen gebeutelten Zeit sieht der Fotograf Musik als eine Einladung, die Welt für einen kurzen oder langen Moment loszulassen und sich dem Klang hinzugeben; eine Einladung, alles um sich herum zu vergessen, Melodie und Rhythmus zu spüren – und sich darin zu bewegen: Vom vorsichtigen Mitwippen im Takt bis zum entfesselten Tanz.

Fotografien von Sebastian Niebius sind ab dem 27. Januar im Kultur: Haus Dacheröden zu sehen.
Foto: Sebastian Niebius

Seine Fotografien spiegeln dies auf eine poetisch-abstrakte Weise wider. Nicht nur die tanzende Person steht in seinen großformatigen Aufnahmen im Mittelpunkt, sondern auch der Zauber der Bewegung und ihre Resonanz mit den Orten, an denen sie stattfindet. Sebastian Niebius Fotografien sind im Erdgeschoss des Kultur: Haus Dacheröden zu finden. Passend zum Thema der Ausstellung wird die Vernissage am kommenden Freitag musikalisch begleitet von Ingreyn Valls und dem DJ Duo Klangkunst Ost. Tanzen ist erlaubt!

In der Langzeit-Fotoreportage von Peter Runkewitz “beyond stage – jenseits der Bühne. 10 Jahre unterwegs mit Martin Kohlstedt” legt der Fotograf den Fokus auf die Frage, was ein Künstler empfindet, bevor er auf sein Publikum trifft. Was geschieht hinter der Bühne? Wie verändern sich Selbst und Umfeld im Laufe der Zeit? Seit fast genau zehn Jahren sucht der Fotograf mit seiner Kamera nach Antworten.

Peter Runkewitz begleitet den Musiker Martin Kohlstedt seit fast genau zehn Jahren.
Foto: Peter Runkewitz

Bei mehr als 300 Gelegenheiten entstanden dokumentarische Aufnahmen des Thüringer Pianisten, Komponisten und Produzenten Martin Kohlstedt: auf der Bühne, im Backstagebereich, in den Autos der unzähligen Konzerttouren, bei Albumaufnahmearbeiten im Tonstudio, sowie bei ganz privaten Begegnungen. Die sehr persönliche und intime Fotodokumentation zeichnet ein Bild vom Werdegang des Musikers. Die Ausstellung von Peter Runkewitz ist in den Galerieräumen in der ersten Etage zu entdecken. Zur Vernissage spielt das Gitarrenduo TMBM aus Berlin, die unter anderem Stücke von Martin Kohlstedt neu arrangieren.

“… and when you don’t know what to do, you dance!” – Vernissage zur Ausstellung mit Fotografien von Sebastian Niebius, musikalisch begleitet von Ingreyn Valls / Klangkunst Ost am Freitag, den 27. Januar 2023, 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

“beyond stage – jenseits der Bühne. 10 Jahre unterwegs mit Martin Kohlstedt” – Vernissage zur Ausstellung mit Fotografien von Peter Runkewitz, musikalisch begleitet von Gitarrenduo TMBM am Samstag, den 28. Januar 2023, 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Weitere Informationen sind zu finden unter www.dacheroeden.de! Die Ausstellungen können Dienstag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr und Samstag von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei!