Alex Capus’ Anleitung zum Gelassensein

123

Mit einer Lesung von Alex Capus setzt die Frühlingslese am Donnerstag ihr literarisches Programm fort. In der Buchhandlung Hugendubel entführt der Schweizer Schriftsteller mit seinem jüngsten Buch „Das kleine Haus am Sonnenhang“ sein Publikum in eine Welt voller Charme, Tiefe und unerwarteter Wendungen.

Ort der Handlung ist ein abgelegenes Bergdorf, wo die Natur in all ihrer Schönheit auf die Menschheit trifft. In seinem herzerwärmenden Roman begleitet der Autor die Menschen auf ihren ganz persönlichen Reisen durch das Leben. Kapitel für Kapitel werden die Leserinnen und Leser zu Zeugen all der Freuden, Herausforderungen und geheimen Sehnsüchte der Leute im Ort. Alex Capus webt daraus eine Geschichte, die von der Kraft der Liebe, dem Schmerz des Verlusts und der ständigen Suche nach dem Glück durchdrungen ist.

Schriftsteller Alex Capus.
Foto: Mergime Nocaj

Alex Capus wurde 1961 in Frankreich geboren und zählt zu den angesehensten Schriftstellern der Schweiz. Seine Leidenschaft für das Schreiben begleitet ihn seit seiner Jugend, seine Werke sind durchdrungen von einem feinen Gespür für Humor und einer tiefen Menschlichkeit. Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und ist bekannt für seine Fähigkeit, komplexe Charaktere lebendig werden zu lassen. Dazu weiß Alex Capus emotionale Landschaften zu erschaffen, die seine Leserschaft unweigerlich in ihren Bann ziehen. Seine eigene Biografie ist faszinierend wie seine Bücher, seine Lesungen gelten mit ihrer Mischung aus Intelligenz, Witz und Empathie als legendär.

Alex Capus – Das kleine Haus am Sonnenhang: am 21.März 2024 um 20.15 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel, Anger 62. Karten und weitere Informationen sind erhältlich unter www.herbstlese.de sowie bei Hugendubel am Anger und im Thüringen Park.

Text: PM Erfurter Herbstlese