Buchbingo mit dem Stattstadtmädchen

318

Aller guten Dinge sind drei! Das gilt am Mittwoch, dem 12. April auch im Kultur: Haus Dacheröden, wenn zur dritten Auflage des Buchbingos wieder mächtig an der Kurbel gedreht wird.

Wie immer sind dann 75 Kugeln in der Trommel und bestimmen, wer am Ende einer Runde einen der Schätze aus dem Buchasyl gewinnt. Doch die Lotterie ist nur der halbe Spaß. Während der Ziehung steht Franzika Waldner dem Ziehungsleiter zur Seite und spricht mit ihm nicht nur über die Bücher, die an diesem Abend zur Auswahl stehen. Spannung trifft also beste Unterhaltung.

Franziska „Franzi“ Waldner ist für viele Erfurterinnen und Erfurter eine feste Größe. Als Stattstadtmädchen zählt sie zu den bekanntesten Bloggerinnen der Landeshauptstadt. Als freie Texterin und Traurednerin führt sie von ihrem Büro auf der Krämerbrücke aus ihr Schreibimperium. Doch was heißt Stattstadtmädchen überhaupt und wie ist es, mit einem Hardrocker verheiratet zu sein – neben den von Franzi ausgewählten Büchern gibt es eine ganze Menge Fragen, die mit der überaus sympathischen Mittdreißigerin besprochen werden wollen.

Foto: Kultur: Haus Dacheröden / Franziska Waldner

Heimat des Buchasyls ist der Bürgersaal im Kultur: Haus Dacheröden. Die vielen Bände in den Regalen sorgen dort bei den Veranstaltungen nicht nur für eine bessere Akustik und werten den Raum optisch auf, sie sind auch für viele Bücherschätze die letzte Zuflucht vor der Papiertonne. Sie kamen hierher, weil ihre früheren Besitzerinnen und Besitzer verstarben oder weil sie sich im Alter verkleinern mussten. Vom Taschenbuch bis zum prächtigen Folianten, sie alle warten auf ein neues Zuhause und können für kleines Geld, das die Interessierten individuell bestimmen können, erworben werden.

So funktioniert Buchbingo

Wer mitspielen möchte bringt ein Buch, durchaus ein schönes, mit in den Bürgersaal. Dafür gibt es einen Lottoschein. Wer den Einsatz erhöhen und mit mehreren Scheinen antreten möchte, kann natürlich auch mehrere Bücher mitbringen. Wie immer werden die durchnummerierten Kugeln aus der Lostrommel gezogen, bis ein Gast auf seinem Schein die ersten fünf der insgesamt 75 Zahlen in einer waagerechten Reihe ankreuzen konnte. Für den Ruf „Bingo“ gibt es dann den ersten Gewinn, einen besonderen Schatz aus dem Buchasyl. Danach geht es darum, auf dem Spielschein eine Senkrechte zu füllen. Zum Schluss der Runde gewinnt, wer am schnellsten alle gezogenen Zahlen auf seinem Schein vereint. Insgesamt sind pro Abend drei Durchgänge geplant.

Buchbingo im Bürgersaal mit „Stattstadtmädchen“ Franziska Waldner: am 12. April 2023 um 19.30 Uhr im Kultur: Haus Dacheröden,Anger 37. Der Eintritt beträgt pro Lottoschein ein Buch. Anmeldungen bitte unter kontakt@dacheroeden.de oder unter der Telefonnummer 0361-644 123 75. Spontane Gäste sind aber natürlich auch herzlich willkommen! Weitere Informationen gibt es unter www.dacheroeden.de!