Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung des Nachdrucks der Erfurter Stadtkarten

234

Der gemeinnützige Verein nochson e.V. hat sich das Ziel gesetzt, die Individualität und Vielfalt Erfurts sichtbar zu machen. Mit der liebevoll gestalteten Stadtkarte werden Orte der Kultur, der Gastronomie und des Einzelhandels abgebildet, über die man vielleicht nicht sofort stolpert.

Die erste Auflage der Stadtkarte war so schnell vergriffen, dass in der 2. angepassten Auflage nun eine größere Menge nachgedruckt werden soll. Dafür braucht der Verein Unterstützung.

Am 9. Oktober startete eine Crowdfunding-Kampagne, um den Nachdruck zu finanzieren. Crowdfunding bedeutet, dass jede Person mit einem eigenen Beitrag das Vorhaben unterstützen kann. Dies können gezielte Spenden sein oder der Erwerb von Dankeschöns, welche von vielen unterschiedlichen Orten und Akteuren aus Erfurt zur Verfügung gestellt werden. Unter den Dankeschöns sind Tickets für Events in Erfurt, spanende Produkte und köstliche Speisen und Getränke aus Erfurts Einzelhandel und Gastronomie. Außerdem können Illustrations- und DJ-Aufträge erworben werden.

Ein Blick in die Erfurter Stadtkarte.
Foto: Anja Feßer / Hellbunt Fotografie

Die Crowdfunding-Kampagne läuft noch bis zum 22. November auf der Plattform StartNext. Dort findet man mehr Infos zur Kampagne und den verschiedenen Dankeschöns.

Der nochson e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Erfurt, der Projekte in den Bereichen Kultur und Bildung vorwiegend ehrenamtlich umsetzt. Darunter zum Beispiel die Hebebühnenkonzerte im Erfurter Plattenbau oder das kocolores Festival im Brühler Garten.

Crowdfunding-Link: www.startnext.com/stadtkarterfurt

Text: PM nochson e.V.
Teaser-Foto: Anja Feßer / Hellbunt Fotografie