„Als wir träumten“ im Kino im Salon

271

Das Kino im Salon im Kultur: Haus Dacheröden setzt seine erfolgreiche Reihe „Erlesene Filme“ am 16. August 2023 fort. Dann steht „Als wir träumten“ nach dem gleichnamigen Roman von Clemens Meyer auf dem Programm.

Die Geschichte um eine Leipziger Clique der Wendezeit brachte Andreas Dresen 2015 in die Kinos. Er machte aus dem umfangreichen Buchbestseller für die große Leinwand eine überraschend komische Milieuschilderung mit einigen tragischen Zügen. Der Film vermittelt diese spezifisch deutsche Coming-of-Age-Geschichte mit viel Humor und mitreißendem Schwung, das ganz besondere Lebensgefühl seiner jugendlichen Protagonisten.

Rico (Julius Nitschkoff), Mark (Joel Basman), Dani (Merlin Rose) und ihre Freunde leben ziellos in den Tag hinein. In ihrem Viertel fühlen sie sich stark, cool und akzeptiert. Wenn sie nicht gerade mit ihrer Fußballmannschaft um den Aufstieg spielen, prügeln sie sich, um auf der Straße respektiert zu werden, klauen oder treiben anderen kleinkriminellen Unfug. Nachts betrinken sie sich sinnlos, nehmen Drogen, gehen in den Swinger-Club und randalieren in der Nachbarschaft. Auf der Polizeistation sind die Jungs darum Stammgäste. Heimlich träumen die Chaoten jedoch davon, der Sinnlosigkeit ihres Daseins in dem Leipziger Viertel zu entfliehen und irgendwo ein Leben mit Bedeutung zu beginnen.

„Als wir träumten“ führt in das Leipzig der Nachwendezeit, ohne auf Rückblenden in die letzten Jahre der DDR zu verzichten. Foto: Rommel Film/Pandora Film

Die Reihe „Erlesene Filme“ zeichnet sich durch sorgfältig ausgewählte Werke aus, die mit ihrer künstlerischen Qualität und ihrem kulturellen Wert bestechen. Die renommierte Erfurter Filmemacherin Susanne Aßmann wird als ihre Kuratorin zu Beginn eine kurze Einführung geben, die dem Publikum einen Einblick in die Hintergründe des Films bietet.

Das Kino im Salon im Kultur: Haus Dacheröden bietet eine intime Atmosphäre, die sich ideal für Filmvorführungen abseits großer Kinokomplexe eignet. Gäste haben die Möglichkeit, den Film bei Kerzenschein und einem kühlen Getränk zu genießen. Dabei ist „Als wir träumten“ Teil einer vielfältigen Auswahl an Literaturverfilmungen, die von Klassikern bis zu zeitgenössischen Werken reicht. Von „Tschick“ bis „Nackt unter Wölfen“ wird ein breites Film-Spektrum gezeigt.

Als wir träumten: am 16. August 2023 um 19.30 Uhr im Kultur: Haus Dacheröden. Tickets sowie weitere Informationen sind erhältlich unter www.dacheroeden.de!